BK Werkstoffe 2
 
Multiple Choice Fragen für Mechapraktiker und Polymechaniker
 
3. Serie, Eisen-Werkstoffe, NE-Metalle, Kurznamen
1) Welcher Kurzname bezeichnet einen Einsatzstahl?
a) 35S20
b)32CrMo12
c) X100CrWMo4-3
d) C80U
e) 16MnCr5

2) Welche Eigenschaft ist bei den Feinkornstählen wichtig?
a) Korrosionsbeständigkeit
b) Verschleissfestigkeit
c) Hohe Streckgrenze und gute Schweisseignung
d) Härtbarkeit
e) Dehnbarkeit

3) Welche Eigenschaft des Stahls wird durch einen steigenden C-Gehalt vermindert?
a) Scherfestigkeit
b) Sprödigkeit
c) Biegefestigkeit
d) Zähigkeit
e) Zugfestigkeit

4) Welche Stahlsorte enthält bis 0.3% Schwefel?
a) Einsatzstahl
b) Federstahl
c) Automatenstahl
d) Vergütungsstahl
e) Nitrierstahl

5) Wie hoch ist der Kohlenstoffgehalt der Vergütungsstähle?
a) Unter 0.05%
b) 0.06 bis 0.18%
c) 0.2 bis 0.65%
d) 0.8 bis 1.7%
e) 1.8 bis 2.1%

6) Bis zu welcher Arbeitstemperatur dürfen HSS Werkzeuge eingesetzt werden?
a) bis 200° C
b) bis 400° C
c) bis 500° C
d) bis 600° C
e) bis 900° C

7) Welchen Kurznamen hat ein Schnellarbeitsstahl mit 6% W, 5 % Mo, 3% V und 8% Co?
a) XWMoVCo18-1-2-5
b) 18WMoVCo18-1-2-5
c) HS6-5-3-8
d) W18Mo1V2Co5
e) S5-2-1-18

8) Was will man bei den NE-Metallen durch Legieren erreichen?
a) Den Schmelzpunkt erhöhen.
b) Die elektrische Leitfähigkeit verbessern.
c) Die Korrosionsbeständigkeit vermindern.
d) Die Zugfestigkeit erhöhen.
e) Die Dehnbarkeit herabsetzen.

9) Welcher Werkstoff hat die Kurzbezeichnung CuZn40Al2?
a) Zink-Kupfer-Legierung mit 40% Cu, 2% Al
b) Kupferlegierung mit 40% Zn, 2% Al
c) Al-Legierung mit 40% Cu und Zn sowie 20% Al
d) Zinnlegierung mit 40% Cu, 2% Al
e) Kupferlegierung mit 40 % Sn, 2% Al

10) Welche Eigenschaft besitzt reines Kupfer nicht?
a) Gute Dehnbarkeit
b) Gute elektrische Leitfähigkeit
c) Hohe Zugfestigkeit
d) Gute Korrosionsbeständigkeit
e) Gute Wärmeleitfähigkeit

 
4. Serie, NE-Metalle, Kurznamen
1) Bei welcher Temperatur lässt sich Zink am besten biegen?
a) 20 ° C
b) 60° C
c) 120° C
d) 250° C
e) 345° C

2) Aus welchen Legierungsbestandteilen besteht Messing?
a) Cu und Sn
b) Cu und Sb
c) Cu und Zn
d) Cu, Sn und Ni
e) Cu, Zn und Ni

3) Wodurch wird bei CuZn-Legierungen eine gute Spanbrüchigkeit erreicht?
a) Durch Zusatz von Sn
b) Durch Zusatz von Pb
c) Durch Zusatz von Ni
d) Durch Zusatz von S
e) Durch hohen Cu-Gehalt

4) Wie kann die Zugfestigkeit von CuZn-Legierungen verbessert werden?
a) Durch Warmumformen
b) Durch Glühen und langsames Abkühlen
c) Durch Kaltumformen
d) Durch hohen Cu-Gehalt
e) Durch Glühen und Abschrecken in Wasser

5) Welche der Cu-Legierungen ist für Gleitlager am besten geeignet?
a) G-CuZn35
b) CuNi25Zn15
c) G-CuPb15Sn
d) CuZn40Pb2
e) CuNi25

6) Welche besondere Eigenschaft besitzen Werkstücke aus Feinzink-Druckgusslegierungen?
a) Hohe Festigkeit
b) Gute Massgenauigkeit
c) Gute Kaltformbarkeit
d) Gute Warmfestigkeit
e) Gute Zähigkeit

7) Wofür werden Blei und Bleilegierungen nicht verwendet?
a) Lagermetalle
b) Wälzlagerkörper
c) Abschirmung gegen Röntgenstrahlen
d) Akkumulatorplatten
e) Kabelummantelungen

8) Wie gross ist die Dichte von Aluminium?
a) 1.7 kg/dm3
b) 2.7 kg/dm3
c) 4.5 kg/dm3
d) 7.2 kg/dm3
e) 7.8 kg/dm3

9) Wie lautet der Kurzname einer Al-Knetlegierung mit 1% Magnesium?
a) Al-Mg-1
b) EN AW-Al Mg1
c) DIN EN Alu-Mag
d) DIN AlMg
e) Al99Mg1

10) Welche Eigenschaft haben kupferhaltige Al-Legierungen?
a) Korrosionsbeständig, gut giessbar
b) Gut anodisch oxidierbar, weich
c) Aushärtbar und hochfest
d) Sehr weich, korrosionsbeständig
e) Besonders gut dehnbar