Nichteisenmetalle 2/non-ferrous metals 2
 
Die NE-Metalle werden nach ihrer Herstellung in Knet- und Gusslegierungen eingeteilt.
 
Leichtmetalle
Prüfungsbuch Seite 126/25

34) Welche Legierungselemente bewirken die Aushärtung bei Al-Legierungen?

35) Wie werden Al-Legierungen ausgehärtet?

36) Wie gross sind die Dichte und die Festigkeit der Mg-Legierungen?

37) Womit wird Magnesium hauptsächlich legiert?

38) Welche Eigenschaft zeichnen Titanwerkstoffe aus?

39) Wie werden Titanwerkstoffe spanend geformt?

40) Welche Festigkeitseigenschaften haben Ti-Legierungen?

 
NE-Legierungen
Prüfungsbuch Seite 126/25

T232) Was will man bei NE-Metallen hauptsächlich durch Legieren erreichen?

T233) Welcher Werkstoff hat die Kurzbezeichnung CuZn40Al2?

T234) Welche Eigenschaft besitzt reines Kupfer im Allgemeinen nicht?
Hohe Zugfestigkeit, gute Dehnbarkeit, gute elektrische Leitfähigkeit, gute Wärmeleitfähigkeit, gut Korrosionsbeständigkeit

T237) Wodurch wird bei CuZn-Legierungen eine gute Spanbrüchigkeit erreicht?
Hohen Cu-Gehalt, Schwefel, Nickel, Blei, Zinn

T238) Wie kann die Zugfestigkeit von CuZn-Legierungen verbessert werden?

T239) Welche der Cu-Legierungen ist für Gleitlager am besten geeignet?
G-CuZn35, CuZn40Pb2, CuNi25, CuNi25Zn15, G-CuPb15Sn

T240) Welche besondere Eigenschaft besitzen Werkstücke aus Feinzink-Druckgusslegierungen?

T241) Wofür werden Blei und Bleilegierungen nicht verwendet?
Lagermetalle, Wälzlagerkörper, Strahlenschutz, Akkumulatorplatten, Kabelummantelungen

T243) Wie lautet der Kurzname einer Al-Knetlegierung mit 1% Mg?

T244) Welche Eigenschaft haben kupferhaltige Al-Legierungen?

T246) Welche Aussage trifft auf Titan zu?
Leicht umformbar, wenig korrosionsbeständig, geringe Festigkeit, niedriger Schmelzpunkt, hohe Festigkeit und zäh