BK Fertigung 4
 
Multiple Choice Fragen für Mechapraktiker und Polymechaniker
 
7. Serie, Schneidstoffe, Spiralbohrer
1) Wie heisst der Winkel, der durch die Schraubenlinie mit der Bohrerachse gebildet wird?
a) Winkel an der Querschneide
b) Spitzenwinkel
c) Freiwinkel
d) Seitenspanwinkel
e) Keilwinkel

2) Wie gross ist der Winkel an der Querschneide des Spiralbohrers für Stahl?
a) 75°
b) 39°
c) 55°
d) 45°
e) 62°

3) Wie gross ist der Spitzenwinkel am Spiralbohrer für Stahl?
a) 140°
b) 130°
c) 118°
d) 108°
e) 80°

4) Wie gross ist der Spitzenwinkel am Spiralbohrer für CuZn?
a) 140°
b) 118°
c) 108°
d) 84°
e) 130°

5) Bis zu welcher Temperatur besitzen Schnellarbeitsstähle (HSS) eine genügende Warmhärte?
a) 270° C
b) 400" C
c) 600° C
d) 900" C
e) 1200" C

6) Wofür ist Schnellarbeitsstahl besonders geeignet?
a) Für Werkzeuge mit Wendeschneidplatten.
b) Für Werkzeuge mit negativem Spanwinkel.
c) Für Werkzeuge mit kleinem Spanwinkel.
d) Für Werkzeuge mit grossem Spanwinkel.
e) Für Werkzeuge mit Arbeitstemperaturen über 600° C.

7) Welcher der genannten Schneidstoffe besitzt bei 600° C die höchste Warmhärte?
a) Hartmetall
b) Oxidkeramik
c) Kubisches Bornitrid
d) Hartmetall
e) Diamant

8) Welche der genannten Eigenschaften spielt bei der Auswahl von Schneidstoffen keine Rolle?
a) Temperaturwechselbeständigkeit
b) Warmhärte
c) Zugfestigkeit
d) Verschleissfestigkeit
e) Anlassbeständigkeit

9) Woraus bestehen Hartmetalle?
a) Aluminiumoxid und Metallkarbide.
b) Metallcarbide und Cobalt.
c) Siliciumnitrid und Stahl.
d) Bornitrid und Aluminiumoxid.
e) Metalloxide und Cobalt.

10) Was bewirkt die Beschichtung von Schneidstoffen mit TiN, TiC oder Al-Oxid? Durch die Beschichtung wird ...
a) die Standzeit erhöht.
b) die Zähigkeit verbessert.
c) das Nachschleifen erleichtert.
d) die Wirkung des Kühlschmierstoffs verbessert.
e) das Ausbrechen der Schneide verhindert.

 
8. Serie, Reibahlen, Drehen
1) Für welchen Werkstoff sind beschichtete HSS-Spiralbohrer nicht geeignet?
a) Gusseisen mit Kugelgrafit
b) Aluminium-Knetlegierungen
c) Vergütungsstahl
d) Glasfaserverstärkter
e) Kupfer-Knetlegierungen

2) Wie wird der Kernlochdurchmesser für metrische ISO-Gewinde berechnet?
a) Aussendurchmesser - 1.414
b) Aussendurchmesser x 0.7
c) Aussendurchmesser - Steigung
d) Aussendurchmesser + Steigung
e) Aussendurchmesser - Pi

3) Wodurch unterscheiden sich Handreibahlen von Maschinenreibahlen? Durch ...
a) die Zähnezahl.
b) den Werkstoff.
c) die Teilung.
d) den Spanwinkel.
e) die Länge des Anschnitts.

4) Warum sollen Kernlöcher angesenkt werden? Damit ...
a) der Gewindebohrer besser anschneidet.
b) man Gewinde in Grundlöcher schneiden kann.
c) man besser schmieren kann.
d) der Gewindeauslauf kürzer wird.
e) sich die Späne nicht verklemmen.

5) Warum besitzen Reibahlen meist eine ungleiche Zahnteilung?
a) Rattermarken werden vermieden.
b) Sie sind leichter nachzuschleifen.
c) Höhere Schnittgeschwindigkeiten sind möglich.
d) Sie haben eine grössere Spanleistung.
e) Höhere Standzeiten werden erzielt.

6) Wie muss eine Reibahle beschaffen sein, damit man eine Bohrung mit Längsnut reiben kann?
a) Gerade genutet
b) Gerade Zähnezahl
c) Ungerade Zähnezahl
d) Kurzer Anschnitt
e) Schraubenförmig genutet

7) Wie werden die Drehverfahren nach der Vorschubrichtung unterteilt?
a) Aussen- und Innendrehen
b) Längs- und Querdrehen
c) Rund- und Plandrehen
d) Rund-, Plan-, Form- und Profildrehen
e) Wälz- und Schraubdrehen

8) Welchem Drehverfahren ist das Kegeldrehen zuzuordnen?
a) Runddrehen
b) Plandrehen
c) Schraubdrehen
d) Formdrehen
e) Profildrehen

9) Welche Spanungsgrössen werden durch Veränderung des Einstellwinkels beeinflusst?
a) Schnitttiefe und Vorschub
b) Spanungsdicke und Schnitttiefe
c) Spanungsbreite und Schnitttiefe
d) Grösse des Spanungsquerschnitts
e) Form des Spanungsquerschnitts

10) Was versteht man unter dem Begriff Aufbauschneide?
a) Einen auf die Schneide aufgesetzten Spanformer.
b) Eine Verschleisserscheinung an der Schneidkante des Werkzeuges.
c) Eine festhaftende Ablagerung von Werkstoffteilchen auf der Spanfläche.
d) Eine besondere Form der Spanformstufe.
e) Eine aufgesetzte Wendeschneidplatte.