BK Fertigung 6
 
Multiple Choice Fragen für Mechapraktiker und Polymechaniker
 
11. Serie, Fräsen, Schleifen
1) Welche Aussage zu einer CNC-Konsolfräsmaschine ist richtig?
a) Die Maschine hat meist 2 gesteuerte Antriebe.
b) Die Vorschubantriebe werden von der Hauptspindel abgeleitet.
c) Die Konsole ist um 45° nach beiden Seiten schwenkbar.
d) Bei Verwendung eines NC-gesteuerten Rundtisches sind 4 Achsen erforderlich.
e) Die Maschine wird nur als Vertikalfräsmaschine gebaut.

2) Welche Aussage über die Schnittgeschwindigkeit beim Fräsen ist falsch? Mit zunehmender Schnittgeschwindigkeit ...
a) steigt das Zeitspanvolumen.
b) wird eine bessere Oberfläche erzielt.
c) steigt der Werkzeugverschleiss.
d) nimmt die Mass- und Formgenauigkeit zu.
e) steigen die Zerspankräfte.

3) Welche Aussage über Bettfräsmaschinen trifft nicht zu?
a) Fräs- Bohr-Zentren sind eine Sonderform der Bettfräsmaschine.
b) Bettfräsmaschinen werden vornehmlich zur Bearbeitung von grossen und schweren Werkstücken eingesetzt.
c) Die Zerspankräfte werden bei einer Bettfräsmaschine vom Maschinenbett aufgenommen.
d) Der Maschinentisch einer Bettfräsmaschine ist höhenverstellbar.
e) Bei Bettfräsmaschinen ergeben sich auch in den Endlagen der Schlittenbewegung keine Lageabweichungen.

4) Welche Massnahme verhindert Aufbauschneiden beim Fräsen?
a) Schnittgeschwindigkeit vermindern
b) Schnitttiefe vermindern
c) Zähere Schneidplatten wählen
d) Kein Kühlschmiermittel
e) Vorschub je Zahn erhöhen

5) Wie können Risse an Wendeplatten verhindert werden?
a) Zähere Schneidplatten wählen
b) Schnittgeschwindigkeit erhöhen
c) Fräser und Werkstück stabiler spannen
d) Grösseren Spanwinkel wählen
e) Vorschub je Zahn vermindern

6) Welche Aussage über Hochgeschwindigkeitsfräsen ist falsch?
Beim Hochgeschwindigkeitsfräsen ...
a) lassen sich gut dünnwandige Werkstücke fräsen.
b) wird die Oberflächengüte der gefrästen Flächen schlechter.
c) sind die Schnittgeschwindigkeiten fünf- bis zehnmal höher als beim gewöhnlichen Fräsen.
d) ist der Vorschub je Fräserzahn höher als beim üblichen Fräsen.
e) lassen sich gut Grafit-Elektroden bearbeiten.

7) Worin unterscheidet sich eine Hochgeschwindigkeits- von einer Universalfräsmaschine?
a) Sie nutzen unterschiedliche CNC-Programme.
b) Sie haben in jedem Fall unterschiedliche Hochleistungsspindeln.
c) Das Beschleunigungsvermögen der Vorschubachsen ist unterschiedlich.
d) Die Verfahrwege des Maschinentischs sind unterschiedlich.
e) Sie haben unterschiedliche Fräs- und Bohrwerkzeuge.

8) Was geben die Zahlen zur Körnung bei Schleifscheiben an?
Die Anzahl der Maschen des verwendeten Siebes auf ...
a) 1 Quadratzoll
b) 1 Zoll Sieblänge
c) 1 Zentimeter Sieblänge
d) 1 Quadratmillimeter
e) 1 Quadratzentimeter

9) Welche Bindung ist für Schleifscheiben ungeeignet?
a) metallische Bindung
b) keramische Bindung
c) Gummibindung
d) Kunststoffbindung
e) keine der genannten ist ungeeignet

10) Was ist beim Auswuchten von Schleifscheiben zu beachten?
a) Die Wuchtgewichte müssen gleichmässig verteilt sein?
b) Die Schleifscheibe muss gleichmässig pendeln.
c) Die Schleifscheibe muss in jeder Stellung stehen bleiben.
d) Die Wuchtgewichte müssen in einem Flansch oben, im andern unten stehen.
e) Die Schleifscheibe muss in kurzer Zeit zur Ruhe kommen.

 
12. Serie, Schleifen, Honen, Läppen
1) Eine Schleifscheibe trägt die Bezeichnung: DIN 69120-450x100x127-A60K8V35. Welche Aussage ist falsch?
a) Aussendurchmesser = 450 mm
b) Breite der Scheibe = 100 mm
c) Körnung 60
d) Gefüge K
e) Zulässige Umfangsgeschwindigkeit = 35 m/s

2) Welches Schleifmittel wird zum Schleifen von Stahl meist verwendet?
a) Schmirgel
b) Diamant
c) Normalkorund
d) Edelkorund
e) Siliciumcarbid

3) Welche Aussage zum Schleifen ist richtig?
a) Für harte Werkstoffe verwendet man harte Schleifscheiben.
b) Schleifscheiben mit dem Härtegrad A sind äusserst Hart.
c) Für weiche Werkstoffe verwendet man harte Scheiben.
d) Das Gefüge der Schleifscheiben muss umso offener sein, je kleiner die Schnitttiefe ist.
e) Beim Trockenschliff werden keine Schutzbrillen getragen.

4) Welches Kühlschmiermittel wird zum Schleifen verwendet?
a) Schneidöl
b) Schleiföl
c) Mineralöl
d) Bohröl
e) Bohrölemulsion

5) Wie gross ist im Allgemeinen ie Arbeitsgeschwindigkeit beim Schleifen von Stahl?
a) 25 m/min
b) 40 m/min
c) 60 mm/s
d) 35 m/s
e) 18 m/s

6) Wie werden die Werkstücke beim Spitzenlosschleifen gespannt?
a) Im Dreibackenfutter
b) Mit der Magnetspannplatte
c) In der Spannzange
d) Im Maschinenschraubstock
e) Überhaupt nicht

7) Wozu wird der Schleifbock verwendet?
a) Zum Einstechschleifen
b) Zum Schleifen von Hand
c) Zum spitzenlosen Schleifen
d) Zum Flächenschleifen
e) Zum Trennschleifen

8) Welches Verfahren zählt nicht zur Feinbearbeitung?
a) Langhubhonen
b) Polieren
c) Kurzhubhonen
d) Planläppen
e) Aussenrundläppen

9) Welche Schleifkörper verwendet man beim Honen?
a) Feinkörnige Schleifscheiben mit kleinem Durchmesser.
b) Topfscheiben
c) Tellerscheiben
d) Schleifleisten
e) Schleifstifte

10) Welche Riefen bilden sich beim Langhubhonen?
a) paralelle Längsriefen
b) gekreuzte Riefen
c) sinusförmige Riefen
d) wellenförmige Riefen
e) gar keine Riefen